Pressearchiv
05.09.2009, 08:26 Uhr | MOZ / Olaf Schröder
Werneuchen lehnt Biogasanlage ab
Absage auch an das Museumsprojekt des Bundesverbandes privater Historiker / Mehrheit für Produktentwickler
Drei Projekte für das Flugplatzgelände in Werneuchen standen im Mittelpunkt der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend. Der Bau einer Biogasanlage wurde knapp abgelehnt. Bei nur zwei Gegenstimmen fand dagegen ein Vorhaben der Sunrise Engineering zur Produktentwicklung und Forschung bon Kunststoffen die Zustimmung der Stadt. Eine Absage erging an den Bundesverband der privaten Historiker, ein Museum zu errichten.

"Wir sind tief enttäuscht", sagte Heiko Berndt, von der Schmack Biogas AG gestern der MOZ. Da sie in Werneuchen nicht gewünscht sei, werde die Biogasanlage auch nicht errichtet, wohl aber an einem anderen Standort in der Region. Das Projekt habe keine Mehrheit gefunden, so Berndt, da in der Vergangenheit Informationen kursierten, die nicht dem Konzept der Anlage entsprachen. So sei keine Verstromung vorgesehen.

Befürworter der Anlage kamen aus der Fraktion der Linken. Er hoffe auf einen neuen Absatzmarkt für die heimischen Landwirte durch die Biogasanlage, stellte der Fraktionsvorsitzende Karsten Lars Dahme fest. Ganz anders sah dies sein Amtskollege von der CDU/FDP-Fraktion Mathias Wiegand. Etliche Familienbetriebe lebten in Werneuchen von der Landwirtschaft. Wegen der Auswirkungen der Anlage für die Menschen, die hier leben, spreche er sich gegen den Bau aus. Diese dürften nicht bedroht werden. Ähnlich ist die Position der der Unabhängige Wählergruppe Werneuchen. "Die Bioanlage ist für Werneuchen eine Nummer zu groß", ergänzte die Fraktionsvorsitzende Sabine Sachse.

Ihren persönlichen Standpunkt machte die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Heidemarie Stettnisch (SPD/Freie Christliche Liste) geltend. Als Angehörige der älteren Generation sei es für sie sehr schwer, wenn Lebens- oder auch Futtermittel in Energie umgesetzt werden.

Das Werk entstehe nicht auf einer Ackerfläche, arbeite geruchslos und es entstehe auch keine Monokultur, hielt Klaus Springer (Linke) dem entgegen. Eine Hilfe für Länder der dritten Welt sei es auch nicht, wenn Lebensmittel dorthin transportiert würden. Zudem gebe es in und um Werneuchen genügend brachliegende Äcker. Dir Biogasanlage sei ein kleiner Beitrag zur Lösung der Energieprobleme (Gas aus Russland, Nordsee-Windstrom).

Die Abstimmung über die Errichtung der Anlage fiel schließlich bei sieben Ja- und neun Neinstimmen äußerst knapp aus.

Bei nur zwei Ja-Stimmen wurde das Museumsprojekt des vor zwei Jahren in Fürstenwalde gegründeten Bundesverbands der privaten Historiker abgelehnt. Wie Werneuchens Bürgermeister Burkhard Horn (Linke) sagte, sei er nach einem Gespräch mit Vorstandsmitgliedern und dem Stadtverordneten Mathias Wiegand zu dem Ergebnis gekommen, dass die vermuteten politischen Orientierungen in die rechtsextremistische Szene "eindeutig nicht bestätigt wurden". Damit bestehe für ihn kein Ablehnungsgrund mehr. Deutlich sei ihm aber auch "ein naiver Umgang bei der Bewertung von historischen Ereignissen" geworden. Dies könne einschließlich der angestellten Vergleiche von geschichtlichen Ereignissen dazu führen, dass rechtsextremistisch orientierte Menschen dies missbrauchen. Aus Sicht von Klaus Springer drohe sogar die Möglichkeit, dass eine Kultstätte entstehe. Mathias Wiegand gab zu bedenken, dass die Liegenschaft in den 30er-Jahren errichtet wurde, um einen Angriffskrieg zu führen und er ein solches Gelände nicht in "unwissenschaftliche Hände" geben möchte.

Zugestimmt wurde hingegen den Ansiedlungsplänen der Firma Sunrise Engineering. Sie widmet sich innovativen Produkten (faserverstärkte Kunststoffe zum Beispiel für Leichtflugzeuge) und Herstellungsprozessen. Auf dem Flugplatz will sie schrittweise Gebäude für Produktion, Forschung (Photovoltaik, Energiespeicherung u.a.) und Büro aufbauen.
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Werneuchen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 40206 Besucher